Ein letztes Morden im April in Sulzbach

Der Geschäftsführer des ortsansässigen, aber weltweit erfolgreichen Dessousunternehmens, Herr Hugo Becker, hat zur jährlichen Mitarbeiterversammlung geladen. In seiner egoistischen und arroganten Art macht er sofort klar, dass nur er für den Erfolg seiner Firma verantwortlich ist. Im Laufe des Abends schlägt die Stimmung um und die Situation eskaliert. 

Was genau passiert, wer stirbt und wer dafür die Verantwortung trägt, erfahren Sie bei der letzten Aufführung des Krimidinners am Samstag, 6. April in der AULA in Sulzbach. In Zusammenarbeit mit dem Partyservice Kurt Haas wird dabei ein Vier-Gänge-Menü nach italienischem Themenabend serviert. Tickets kosten 55 Euro und sind inklusive Sektempfang und Digestif über unseren Ticketshop oder telefonisch unter 06897-1705869 zu buchen. Alle weiteren Informationen zum Essen sind ebenfalls dort zu finden. (Foto: Jan Paulus / Gemeinde Quierschied)

Drei Gastspiele im Januar

Drei Gastspiele präsentiert der Kulturverein Sulzbach e.V. im Januar mit seiner Gaunerkomödie “Zwei wie Bonnie & Clyde”.

Am 19. und 20.01. findet jeweils eine Aufführung im Theater im Viertel in Saarbrücken statt und am 26.01. im Kulturhaus Gersheim im Rahmen der Gersheimer Theaterwoche statt. Tickets gibt es direkt bei den Veranstaltern im TiV unter 0681-3904602 und bei der Gemeinde Gersheim unter 06843-801306.

Kulturverein Sulzbach e.V. gründet sich

Am 17.11.2023 hat sich der Kulturverein Sulzbach e.V. gegründet. Die Gründungsversammlung des Vereins fand in der Vereinsgeschäftsstelle der Stadt Sulzbach in der Gutenbergstraße statt. Der Verein hat seinen Sitz – wie der Name schon sagt – in Sulzbach und will sich mit seinen kulturellen Angeboten an alle Interessierte im Sulzbachtal und Umgebung richten. 

Der Verein möchte nach seiner Gründungsphase weitere Angebote und Veranstaltungen im gesamten Bereich der Kultur anbieten und durchführen. Im Fokus des Vereins steht die Organisation von Amateurtheater und dessen Aufführungen. Aktuell befindet sich der Verein in der Abstimmung seiner zukünftigen Heimat. Zur Gründungsversammlung fanden sich 12 Mitglieder zusammen und wählten ihren Gründungsvorstand, der aus Florian Kern (Vorsitzender), Anne Primm-Melchior (2. Vorsitzende) und Roman Ziemer (Kassenwart) besteht. Mit der Gründungsversammlung beginnt der Verein parallel mit der Probearbeit für seine Komödie Funny Money, die 2024 aufgeführt werden soll.